Link zum InhaltPlatzhalter. Link zur NavigationPlatzhalter. Link zum SuchfeldPlatzhalter. Zum Link zur Stratseite und zur Sitemap.Platzhalter. Link zur SchriftvergrößerungPlatzhalter.

Startseite Archiv aktuelle Projekte zur Person Kontakt

NEUIGKEITEN

Jetzt erschienen ...

Neu auf der Seite:

"Vom Kampf der Rivalen" II. Anthologie
- FORUM LEBENDIGE JAGDKULTUR e.V.


Textauswahl nwm-verlag

Werner Schinko 80 - Gezeichnetes Leben -

Werner Schinko  am 05.03.2009 in Schwerin

Werner Schinko 80. Gezeichnetes Leben
Ausstellung im Schlesweig-Holstein-Haus Schwerin.


Schinko Ausstellungen werden für ihre Besucher immer ein Erlebnis, besonders dann, wenn der Künstler zur Eröffnung erscheint, was in der Regel der Fall ist...
Dr. Raimund Hoffmann, KATALOG zur Ausstellung, 2009, Seite 18

Hier beginnt der Inhalt

Untere Havel auf dem Weg zum lebendigen Fluss



Miller: Wichtige Impulse für Naturschutz und Regionalentwicklung

Berlin/Strodehne - In gut einem Jahrzehnt soll die Untere Havel in
Brandenburg und Sachsen-Anhalt wieder ein lebendiger Fluss sein. Mit dem
Abschluss der Planungsphase des größten europäischen
Flussrenaturierungsprojektes ist ein wichtiger Schritt zur vorgesehenen
naturnahen Gestaltung des Gewässers erfolgt. Die Untere Havel hatte
durch Ausbaumaßnahmen, insbesondere im 20. Jahrhundert, erhebliche
ökologische Schäden erlitten.

„Wir sind stolz, als Projektträger dieses wichtige
Naturschutzgroßprojekt mit allen Partnern, wie dem Bund und den
Ländern Brandenburg und Sachsen-Anhalt, auf den Weg gebracht zu
haben. Die Untere Havel ist ein bedeutender Lebensraum für viele
Pflanzen und bedrohte Tierarten. Biber, Fischotter und Weißstorch werden
hier eine dauerhafte Heimat finden“, sagte NABU-Bundesgeschäftsführer
Leif Miller anlässlich eines Besuchs von Mitgliedern des
Umweltausschusses des Bundestags im Projektgebiet. Die geplanten
Maßnahmen kommen auch der Entwicklung des Tourismus in der Region
zugute.

Mit ersten konkreten Baumaßnahmen, wie dem Anschluss von Altarmen und
der Entfernung von Deckwerken am Flussufer, könne ab Anfang 2010
begonnen werden. An der Bereisung des Projektgebietes nahmen u.a. die
Vorsitzende des Umweltausschusses, Petra Bierwirth, die Umweltministerin
des Landes Sachsen-Anhalt, Petra Wernicke, der Staatssekretär im
Umweltministerium Brandenburg, Dietmar Schulze, sowie Vertreter des NABU
und der Landkreise teil.

Der NABU erwartet eine zeitnahe Bewilligung der Umsetzungsphase, da das
Naturschutzprojekt in der Region große Zustimmung findet. Das auf
insgesamt 13 Jahre angelegte und 25 Millionen Euro veranschlagte
Vorhaben wird zu 75 Prozent mit Mitteln des Bundes, und zu 18 Prozent
von den Ländern Brandenburg und Sachsen-Anhalt finanziert. Der NABU
bringt als Projektträger einen Eigenanteil in Höhe von sieben Prozent
auf. Das Projektgebiet befindet sich im Naturpark Westhavelland in
Brandenburg und im Biosphärenreservat Mittelelbe in Sachsen-Anhalt.


Für Rückfragen: Rocco Buchta, NABU-Projektbüro „Untere
Havelniederung“, mobil 0172-9193680. Im Internet zu finden unter
www.NABU.de

Quelle:
NABU-Pressestelle, Telefon: 0 30.28 49 84-1510, -1500,
Telefax: 0 30.28 49 84-2500, E-Mail: Presse@NABU.de
Redaktion: Kathrin Klinkusch, Britta Hennigs
---------------------------------------------------------------------------
P R E S S E D I E N S T ----
---------------------------------------------------------------------------
Nr. 54/09 ---- 11. Mai 2009